Haydn und Bach

Jochen-7117Joseph Haydns "Stabat Mater" ist heutzutage nicht mehr so bekannt, wie es in den Jahrzehnten nach seiner Entstehung war und es seinem musikalischen Rang eigentlich entspräche. Von Haydn 1767 komponiert, begründete es dessen Ruhm als Kirchenkomponist in Europa und fand durch zahlreiche Aufführungen weite Verbreitung. Auch in Kassel wurde es bereits im 18.Jahrhundert aufgeführt, und hier hat es in den letzten Jahren auch einige wenige Wiederaufführungen gegeben.

Mit der Kantorei der Kreuzkirche möchte ich eine weitere hinzufügen, die das geniale,dem musikalischen "Sturm und Drang" verpflichtete Werk vielleicht noch (wieder) ein bisschen bekannter macht. Das gleiche gilt für J.S.Bachs Kantate "Schau, lieber Gott, wie meine Feind", die, wie ich finde, völlig zu Unrecht, ganz am Rande der Aufmerksamkeit von Interpreten und Publikum steht. In Bachs erstem
Leipziger Amtsjahr entstanden, ist die Kantate ein Werk von großer Ausdruckskraft; ihre musikalische Sprache verweist deutlich auf die drei Monate später uraufgeführte "Johannespassion" des Komponisten.
Ich freue mich sehr darauf, diese beiden Werke am 18.März um 17 Uhr in der Kreuzkirche aufzuführen.
Näheres dazu finden Sie hier.

Kirchenmusik

Die Kirchenmusik ist das musikalische "Ursprungsland", in dem Jochen Faulhammer seine ersten Erfahrungen als ausübender Musiker gesammelt hat, und das nach wie vor einen wichtigen Teil seiner Arbeit darstellt, sowohl im chorischen, wie auch im solistischen Bereich. Heute, nach Aufgabe seiner Tätigkeit als hauptberuflicher Kirchenmusiker, die er in den Gemeinden Niestetal und Zierenberg 11 Jahre ausgeübt hat, steht allerdings nicht mehr die Orgel, sein ursprüngliches Instrument, im Mittelpunkt, sondern eben die Stimme, sei es als Sänger in oratorischen Werken, im Ensemble KasselBarock mit Alter Musik, im Vocalensemble Kassel und den Kasseler Vokalsolisten mit Neuer Musik oder als Chorleiter. Fixpunkt der kirchenmusikalischen Arbeit von Jochen Faulhammer ist die Kantorei der Kreuzkirche in Kassel, die er seit Mai 2000 leitet. Damit führt er die seit 1955 bestehende Tradition großer Kirchenmusik an der Kreuzkirche fort, wie sie durch seinen Vorgänger und Gründer der Kantorei, KMD Dieter Lometsch, ins Leben gerufen worden war, damals noch unter dem Titel "Kasseler Motettenchor".

Weiterlesen: Kirchenmusik

Veranstaltungen

Sonntag, 19. November 2017 -
Emilio de' Cavalieri - Rappresentazione
Samstag, 25. November 2017 -
Leid und Trost
Sonntag, 26. November 2017 -
Du aber, Daniel, gehe hin
Sonntag, 26. November 2017 -
Leid und Trost
Sonntag, 03. Dezember 2017 -
Saint-Saens, Weihnachtsoratorium

Newsletter Anmeldung