Kirchenmusik

Die Kirchenmusik ist das musikalische "Ursprungsland", in dem Jochen Faulhammer seine ersten Erfahrungen als ausübender Musiker gesammelt hat, und das nach wie vor einen wichtigen Teil seiner Arbeit darstellt, sowohl im chorischen, wie auch im solistischen Bereich. Heute, nach Aufgabe seiner Tätigkeit als hauptberuflicher Kirchenmusiker, die er in den Gemeinden Niestetal und Zierenberg 11 Jahre ausgeübt hat, steht allerdings nicht mehr die Orgel, sein ursprüngliches Instrument, im Mittelpunkt, sondern eben die Stimme, sei es als Sänger in oratorischen Werken, im Ensemble KasselBarock mit Alter Musik, im Vocalensemble Kassel und den Kasseler Vokalsolisten mit Neuer Musik oder als Chorleiter. Fixpunkt der kirchenmusikalischen Arbeit von Jochen Faulhammer ist die Kantorei der Kreuzkirche in Kassel, die er seit Mai 2000 leitet. Damit führt er die seit 1955 bestehende Tradition großer Kirchenmusik an der Kreuzkirche fort, wie sie durch seinen Vorgänger und Gründer der Kantorei, KMD Dieter Lometsch, ins Leben gerufen worden war, damals noch unter dem Titel "Kasseler Motettenchor".

Einen Schwerpunkt der Arbeit hat Jochen Faulhammer dabei auf die Zusammenarbeit mit dem Göttinger Barockorchester gelegt, mit dem gemeinsam die Kantorei die beiden großen Passionen und diverse Kantaten Bachs, die "Weihnachtshistorie" von Heinrich Schütz und Händels "Messiah" aufgeführt hat; letzteres war die erste Aufführung von Händels Oratorium auf Englisch und mit Originalinstrumenten, die von einer Kasseler Kantorei unternommen wurde.
Daneben musizierte die Kantorei unter seiner Leitung die Requiem-Vertonungen von Mozart und Duruflé, die "Petite messe sollenelle" von Gioacchino Rossini, das "Oratorio de Noel" von Camille Saint-Saens, Benjamin Brittens frühes "Te Deum in C" und zahlreiche a-cappella-Werke vom 16. bis zum 20.Jahrhundert.
Das solistische Repertoire Jochen Faulhammers umfasst neben den großen Werken Johann Sebastian Bachs auch eine Reihe von dessen Kantaten, Händels "Messiah" und "Josua", mehrere Messen von Mozart und Haydn, Solokantaten u.a. von Nicolaus Bruhns, Dieterich Buxtehude und Johann Philipp Krieger, Werke der Romantik wie Messen von Franz Schubert und Mendelssohns "Paulus", aber auch liedhafte Stücke wie "Vier ernste Gesänge" von Johannes Brahms, die "Sechs geistlichen Gesänge" von Joseph Gabriel Rheinberger oder Antonin Dvoráks "Psalmen und biblische Lieder".

Eine Repertoireliste zum Download finden Sie hier.

Veranstaltungen

Sonntag, 19. November 2017 -
Emilio de' Cavalieri - Rappresentazione
Samstag, 25. November 2017 -
Leid und Trost
Sonntag, 26. November 2017 -
Du aber, Daniel, gehe hin
Sonntag, 26. November 2017 -
Leid und Trost
Sonntag, 03. Dezember 2017 -
Saint-Saens, Weihnachtsoratorium

Newsletter Anmeldung